Kanzlei “Pixel.Law” mahnt Fotolia-Nutzer trotz Urhebernennung ab

Wie die Kollegen der Kanzlei Plutte berichten, liegt ihnen eine Abmahnung vor, in der ein Mandant wegen fehlender Urheberrechtsnennung von der Kanzlei Pixel.Law verantwortlich gemacht und zur Zahlung eines Schadensersatzes in Höhe weiterlesen »

Urhebernennung durch “Mouseover” oft nicht ausreichend

Wer eine Website oder ein Blog betreibt, der weiß, wie schwierig es sein kann, seine Beiträge mit guten Bildern zu versehen. Während viele Blogger heute selbst qualitätiv hochwertige Fotos produzieren, findet jedoch weiterlesen »

Umstrittene “Porno-Streaming”-Abmahnungen – Kanzlei legt Mandat nieder

Die Kanzlei U+C, die die “The Archive AG” in den umstrittenen Porno-Streaming-Abmahnungen über das Portal “RedTube” vertritt, hat offenbar nun ihr Mandat niedergelegt. Dies berichtet der Kollege RA Thomas Feil im Rahmen eines weiterlesen »

Hunde, die bellen, beißen nicht: RedTube-Abmahner erscheinen nicht vor Gericht

Die “The Archive AG” hatte vor nicht allzu langer Zeit (unter großem Medienrummel) über die Kanzlei Urmann und Collegen (U+C) massenhaft Internetnutzer (wohl mehr als 20.000) wegen des vermeintlichen Streamens von Pornofilmchen weiterlesen »

“Wanderhure” vor Gericht – Persönlichkeitsrecht einer Schauspielerin

Alexandra Neldel feierte mit ihrer Rolle der “Wanderhure” in der mehrteiligen Verfilmung große Erfolge. Nun führt sich diese Erfolgsgeschichte auch vor Gericht fort. weiterlesen »

 

Kanzlei “Pixel.Law” mahnt Fotolia-Nutzer trotz Urhebernennung ab

Abmahnung

Wie die Kollegen der Kanzlei Plutte berichten, liegt ihnen eine Abmahnung vor, in der ein Mandant wegen fehlender Urheberrechtsnennung von der Kanzlei Pixel.Law verantwortlich gemacht und zur Zahlung eines Schadensersatzes in Höhe von über 1.200 Euro aufgefordert wird. Das Problem: die Rechtsauffassung des Fotografen sowie Nutzungsbedingungen von Fotolia fallen hier auseinander…

Urhebernennung durch “Mouseover” oft nicht ausreichend

20121112_121013

Wer eine Website oder ein Blog betreibt, der weiß, wie schwierig es sein kann, seine Beiträge mit guten Bildern zu versehen. Während viele Blogger heute selbst qualitätiv hochwertige Fotos produzieren, findet jedoch in sehr vielen Fällen der Rückgriff auf Stock-Archive/Bilddatenbanken statt. Dabei sehen die entsprechenden Lizenzbedingungen meist die Urhebernennung am Bild selbst oder am Seitenende vor. Gerade in diesem Fällen reicht es dann nicht, wenn der Urheber nach einem “Mousover” angezeigt wird, wie das AG Düsseldorf (Urteil vom 03.09.2014, Az.: 57 C 5593/14 ) entschied.

Umstrittene “Porno-Streaming”-Abmahnungen – Kanzlei legt Mandat nieder

Portfolio Abmahnung Kopie

Die Kanzlei U+C, die die “The Archive AG” in den umstrittenen Porno-Streaming-Abmahnungen über das Portal “RedTube” vertritt, hat offenbar nun ihr Mandat niedergelegt. Dies berichtet der Kollege RA Thomas Feil im Rahmen eines von ihm geführten Verfahrens.

Hunde, die bellen, beißen nicht: RedTube-Abmahner erscheinen nicht vor Gericht

Artikelbild Zeitung Kopie

Die “The Archive AG” hatte vor nicht allzu langer Zeit (unter großem Medienrummel) über die Kanzlei Urmann und Collegen (U+C) massenhaft Internetnutzer (wohl mehr als 20.000) wegen des vermeintlichen Streamens von Pornofilmchen auf der Seite “RedTube” abmahnen lassen. Zu Unrecht, wie fast alle Juristen (und die Bundesregierung ebenso) sagen. 

“Wanderhure” vor Gericht – Persönlichkeitsrecht einer Schauspielerin

Artikelbild Zeitung Kopie

Alexandra Neldel feierte mit ihrer Rolle der “Wanderhure” in der mehrteiligen Verfilmung große Erfolge. Nun führt sich diese Erfolgsgeschichte auch vor Gericht fort.

Künstlersozialkasse (KSK) in Gefahr? Eine Petition soll helfen

Artikelbild Zeitung Kopie

Was dem Einen die Rentenversicherung, ist dem Anderen – dem Künstler - die Künstlersozialkasse. Doch die sinnvolle Institution steht nun vor einem großen Problem…

Der E-Mail-Verteiler – cc, bcc und das Bußgeld

Artikelbild Zeitung Kopie

“Ich setze Dich in cc.” – ein Satz, den man in Unternehmen mehrfach täglich hört. Wer regelmäßig, insbesondere beruflich, E-Mails schreibt, der nutzt auch ebenso regelmäßig die Adressfelder “cc” und “bcc” – und der unscheinbare Buchstabe b macht hier den entscheidenden Unterschied. 

Filesharing-Klagen – “fliegender Gerichtsstand” abgeschafft

Abmahnung

Die Bundesregierung hat am gestrigen Donnerstag (27.06.2013) einige Gesetzesänderungen auf den Weg gebracht. Unter anderem wurde das lange geforderte Gesetz gegen unseriöse Geschäftspraktiken beschlossen. Dieses solles unter anderem sogenannten Abmahnanwälten erschweren, horrende, in der Regel weit überzogene, Forderungen im Namen der Film- und Musikindustrie geltend zu machen.

Was mache ich mit meinen “gebrauchten” eBooks? Verkaufen kann ich sie schonmal nicht…

Artikelbild Zeitung Kopie

Das Landgericht Bielefeld hat eine Entscheidung getroffen, die in der juristischen Welt auf Unverständnis trifft. Das Urteil des LG betrifft den Weiterverkauf von “gebrauchten” eBooks und hält AGB, die einen solchen verbieten, für zulässig…

Der Fall Facebook – Gericht weist Beschwerde gegen Klarnamenpflicht zurück

Facebook

Ein Facebook-Konto soll nur unter dem echten Namen eröffnet werden! So lauten die Regeln des sozialen Netzwerks. Wer diese Regel nicht befolgt, kann von Facebook ausgeschlossen werden – sein Konto wird in diesem Fall gelöscht – und das mit Recht.